(um) K(n)opf und Kragen genäht… Teil 2

… nachdem es beim letzten Mal um den Kopf ging…
geht`s uns jetzt an den Kragen… 😉

Als Überleitung muss ich Euch aber noch eine Mütze zeigen, die Kopf und Kragen vereint, und die ich auf einen Kundenwunsch genäht und sofort ins Herz geschlossen habe:

So, los geht`s mit den „Halswärmern“

Zur Übersicht kommen hier erst einmal die Fotos der Kinder-Modelle:

Und natürlich sollen auch die Erwachsenen nicht zu kurz kommen…:

Ich beginne also mal mit dem Kleinsten Exemplar für die Kleinsten:
…als kleiner Halsschutz für die Übergangszeit
…als kleines „Sabbertüchlein“
…als kleines Accessoire:

Das klassische Dreieckstuch:

IMG-20150422-WA0001…hier mit Klettverschluss

alternativ (v.a. für Mädchen mit längeren Haaren)
fertige ich sie inzwischen aber auch mit Druckknöpfen!

Außerdem habe ich festgestellt, dass mir diese Varianten manchmal doch etwas zu klein waren…
…deshalb habe ich sie auch in etwas vergrößerter Form mit in mein Repertoire genommen:
(Schnittmuster: einfach ausprobiert 🙂 )

weiter geht`s mit den Socken… (Hä? 😉 )

Jawoll, ihr habt richtig gelesen… !

es geht um die:

Hals-Socken

Kinder werden größer,
Halssocken werden länger,
denn der Hals wird es ja auch… :

Natürlich kann sie nicht endlos lang sein, solch eine Halssocke:
Generell würde ich empfehlen:

„Je dicker der Stoff, desto kürzer die Socke!“

Die Anleitung für die „normale“ (d.h. kürzere) Halssocke stammt übrigens von
Mamahoch2 und ist auf jede beliebige Größe (einschließlich der Loops) übertragbar…

An dieser Stelle muss ich Euch noch eine ganz besondere Halssocke vorstellen:

Die Kletthalssocke:

Diese geniale Erfindung stammt von Schnabelina und ich bin ihr so dankbar dafür!!! 🙂

Besonders schön für Kinder, die das „über-den-Kopf-Ziehen“ nicht so gern haben
(gibt es überhaupt Kinder, die es gern haben??? 😉 )

Und mit Plüsch gefüttert wärmt sie selbst bei eisigen Temperaturen den Kinderhals!

Natürlich gibt es für die Kinder (ebenso, wie für die Erwachsenen) den

Kinder-Loop

Manche bezeichnen auch die verlängerte Form der Halssocke als Loop…
…ich meine aber dieses Mal die Form, die man mehrmals um den Hals wickeln kann:

Kinderloop

an dieser Stelle bemerke ich nur kurz, dass natürlich jeder selbst entscheiden sollte,
ob eine langer Loopschal etwas für Kinder ist…

🙂

Und damit leite ich mal über zu den Mamis der Kleinen…

…denn natürlich sollen auch die Erwachsenen nicht frieren!!!

Auch hier kommt natürlich an erster Stelle der klassische

Loop-Schal für Erwachsene

Und auch hier setzt eigentlich nur die Auswahl der Stoffe
(in der Regel eine Kombi aus zwei Stoffen)
der Länge eine Grenze…

 Inzwischen habe ich aber bei Leni Pepunkt noch einen
(wie ich finde! 🙂 )
„Knaller“ gefunden, den ich aus meiner eigenen Garderobe nicht mehr wegdenken möchte:

Hier kommt er: Der

„Wickelschal mit Knopf“

Eigentlich sagt der Name ja schon alles… 🙂

Hier trotzdem noch eine klitzekleine Erklärung:
Die Länge der Stoffbahnen gleicht denen der klassischen Loops,
mit dem Unterschied, dass sie nicht zum Schlauch zusammengenäht werden,
sondern als „Platte“ mit einer kleinen eingeabreitet Schlaufe versehen werden.
Und zum Schluss wird nur noch der Knopf wiederum an einer bestimmten Stelle platziert
und fertig ist er :

Natürlich ist dieser Halswärmer nicht nur als Schal im tiefsten Winter geeignet…
Ich finde, man kann ihn als Asseccoire übers ganze Jahr super tragen.

IMG_20151120_000918_3CSoder? 😉

Und damit verabschiede ich mich wieder einmal und freue mich auf das nächste Mal.

Bin schon gespannt, worum es dann geht… 😉

Ihr auch?

🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.